Skip to main content

.

.

VoIP und ISDN im Vergleich

Wenn Sie auf VoIP umsatteln, so warten viele interessante Vorteile gegenüber der veralteten ISDN-Technologie auf Sie und/oder Ihr Unternehmen. Wir haben im Folgenden die wichtigsten Unterschiede aufgelistet und genauer beschrieben.

VoIPISDN
Telefonie-Qualität
Mit VoIP telefonieren Sie in glasklarer HD-Qualität.Mit ISDN erreichen Sie maximal die Standard-Gesprächsqualität.
Verschlüsselung
Die Nutzung von VoIP kann durch eine proprietäre End-to-End-Verschlüsselung oder durch das SIPS/SRTP-Verfahren enkodiert werden. Die ZRTP- und die TLS-Verschlüsselung sind ebenfalls wichtige Techniken.Bei ISDN ist keine Verschlüsselung Ihrer Daten möglich.
Flexibilität
Sie können Ihren VoIP-Anschluss von überall auf der Welt nutzen. Das einzige, was Sie dafür benötigen, ist ein Breitbandanschluss.Mit dem leitungsgebundenen Anschluss ist Ihre Telefonie- und Internetnutzug örtlich eingeschränkt. Eine nomadische Nutzung ist nicht möglich.
Nutzung mehrerer Rufnummern gleichzeitig
Mit VoIP können Sie viele Rufnummern gleichzeitig nutzen. Sie entscheiden, welche Rufnummer der Angerufene sieht. Die Zahl der Leitungen ist tarifabhängig ist theoretisch nach oben aber nicht limitiert.Bei einer ISDN-Telefonanlage können Sie maximal 10 Rufnummern gleichzeitig nutzen. Ihnen stehen nur zwei Leitungen zur Verfügung. Wenn Sie mehr Leitungen benötigen, brauchen Sie mehrere ISDN Anschlüsse oder einen Primärmultiplexanschluss, die mehrere 100 Euro pro Monat kosten. Die Rufnummer lässt sich zwar unterdrücken, aber nicht beliebig konfigurieren.
Nutzung mehrerer Geräte gleichzeitig
Mit einem IP-Anschluss können Sie mehrere Geräte an verschiedenen Standorten problemlos gleichzeitig nutzen.Mit ISDN ist die Nutzung mehrerer Geräte an einem Standort möglich. Die Höchstzahl an Geräten hängt dabei von der eingesetzten Telefonanlage ab.
Erweiterungspotenzial
VoIP bietet Ihnen bei ähnlich bis geringerem Kostenaufwand mehr Zusatzfunktionen wie Konferenzschaltung, Sperrlisten für ein- und ausgehende Anrufe oder konfigurierbare Rufnummernanzeigen.ISDN bietet bekannte Funktionen wie Konferenzschaltung, Rufumleitung oder Rufnummernanzeige. Die Technologie wird jedoch nicht mehr weiterentwickelt, sodass Ihnen im Vergleich zu VoIP weniger Funktionen zur Verfügung stehen.
Kosten
Die Kosten für VoIP sind erschwinglich, einige Anbieter bieten Basistarife ohne Grundgebühr an. Zusätzlich erhalten Sie bei den meisten Anbietern weitere Features ohne Aufpreis. Sie können überall auf der Welt dank nomadischer Nutzung zu den gleichen Konditionen telefonieren. Als Businesskunde können Sie bis zu 70 Prozent an Kosten durch SIP Trunking sparen.Die Kosten für ISDN sind deutlich höher, ein ISDN-Anschluss ohne DSL kostet Sie bereits knapp 20 €/Monat. (http://www.telefon-ohne-internet.de/reiner-telefonanschluss-ohne-dsl.html).Zusätzlich bietet ISDN nicht das Maß an Telefonfunktionen, wie IP-basierte Telefonie.

Die 6 größten Vorteile von VoIP

Ob Business oder Privat: Hier können Sie sich gezielt über die Vorteile von VoIP auf einem Blick informieren.

bis zu 70 Prozent Kostenersparnis durch SIP Trunking

Verschlüsselung

Ausfallsicherheit

Gesprächsqualität

Flexibilität dank nomadischer Nutzung

mehr Funktionen, wie beispielsweise Speerlisten

VoIP-Funktionen

Welche Funktionen bietet Ihnen VoIP und worauf müssen Sie auch nach ISDN nicht verzichten. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Features, die Sie als Privatkunde oder für Ihre Business-Telefonie sicher interessieren werden.

 

Sperrlisten für ein- und ausgehende Anrufe

Sie können entscheiden, wem es gestattet ist, Sie anzurufen und welche Rufnummern von Ihrem Anschluss aus gewählt werden dürfen. Damit vermeiden Sie, dass von Ihrem Telefon aus teure Auslandsanrufe oder Telefonate ins Mobilfunknetz getätigt werden. Sie können gleichzeitig auch Nummern blockieren, die Sie stören, zum Beispiel Werbehotlines oder anonyme Anrufer. Somit sind Sperrlisten extrem wertvoll.

 

Senden und Empfangen von Faxen

Durch VoIP ist es möglich, Faxe online zu empfangen. Wie das geht? Sie können einfach festlegen, dass Ihnen zukünftig Faxe als PDF-Anhang einer Mail zugeschickt werden. Es gibt auch online die Möglichkeit, Faxe zu verschicken.

 

SMS verschicken

Verschicken Sie Kurznachrichten, in der Ihre Mobilfunknummer als Absender angezeigt wird. Sie können dann die Antworten direkt auf diese Nummer erhalten.

 

Rufnummernanzeige konfigurieren

Handynummer, Büronummer oder Festnetznummer von Zuhause: Sie entscheiden, welche Rufnummer dem Angerufenen angezeigt wird. So können Sie von Ihrem Home Office mit Ihrer Büronummer telefonieren, ohne dass dem Angerufenem Ihre Haustelefonnummer angezeigt wird.

 

Telefonkonferenz

Sie können via Konferenzfunktion mit mehreren Personen gleichzeitig telefonieren.

 

Automatische Fallback-Lösungen

Im Falle eines Ausfalls können eingehende Anrufe automatisch an eine Alternativnummer weitergeleitet werden, die von dem Ausfall nicht betroffen ist, beispielsweise eine Mobilfunknummer. Ist also Ihre Firmentelefonie aus irgendwelchen Gründen gestört, so können Sie bequem mit dem Mobiltelefon erreicht werden.

 

SIP-DDI

Bei manchen Providern ist es möglich, Nebenstellen und Abteilungen mit einzelnen Telefonnummern zu versorgen. Durch die Funktion SIP-Direct Dial In (SIP-DDI) werden alle eingehenden Anrufen über den SIP Trunk an die IP-Telefonanlage weitergeleitet und von hier aus an die jeweiligen Zweige verteilt.

 

CLIP no screening

Mit CLIP no screening können Sie selbst bestimmen, welche Rufnummer dem Angerufenen angezeigt wird. Dies ist beispielsweise interessant, wenn Sie sich im Home Office befinden und die Nummer Ihres Büros angezeigt werden soll. Durch diese Funktion wird eine sanfte Migration von ISDN zu VoIP möglich. Sie können erst einmal nur ausgehende Telefonate über einen SIP Trunk führen und weiterhin Ihre gewohnten ISDN Rufnummern anzeigen lassen. Das erleichtert den Übergang von ISDN oder Primärmultiplex zu VoIP enorm.

 

Nomadische Nutzung

Sie können SIP Trunks und VoIP Accounts überall nutzen, wo Ihnen ein Breitbandanschluss zur Verfügung steht. Hier gelten auch stets die gleichen Konditionen. Weitere Vorteile: Sie oder externe Mitarbeiter können Ihre Büronummer auch im Home Office oder auf Geschäftsreisen weltweit nutzen. Verschiedene Standorte können also unter einer Rufnummer zusammengefasst und erreicht werden.

 

Trusted-IP

Einige Provider bieten auch die Funktion der „Trusted IP“ an. Das bedeutet, dass seine feste IP-Adresse definiert wird, von der aus Sie sich auch ohne Benutzernamen und Passwort anmelden können. Alternativ können Sie auch die Trusted IP als zweiten Authentifizierungsfaktor nutzen, sodass für eine Anmeldung die IP und die Zugangsdaten notwendig sind.

 

Rufnummernblöcke

Als Unternehmen ist es einfacher, direkt ganze Rufnummernblöcke zu erwerben, die es bereits bei den einzelnen Providern in unterschiedlichen Größen und meist ohne Mehrkosten gibt.

 

Callthrough

Sie können Ihre Rufnummern so einrichten, dass Sie diese als Durchwahlnummer nutzen. Um z.B. Kosten bei Auslandsgesprächen von Ihrem Handy aus zu sparen, rufen Sie mit der Allnet-Flatrate des Handys zunächst Ihre persönliche Callthrough Nummer an. Dann geben Sie die Rufnummer im Ausland ein, zu der Sie telefonieren möchten. So können Sie teilweise ein bis zwei Euro pro Minute sparen.